Ermöglichen Sie Ihren Pflegenden ein aufbauendes Coaching

Pflegende benötigen Wertschätzung und Unterstützung

Pflegende leisten Enormes. Die Belastungen in der Vergangenheit haben viele ermüdet und mitunter auch an die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit gebracht – und ein Ende ist so rasch nicht absehbar. 

Zahlreiche Pflegende sind im Dauereinsatz, fühlen sich alleingelassen und vermissen Wertschätzung und Anerkennung für ihre Leistung. Die Erhaltung von Gesundheit, Motivation und Zufriedenheit ist unter diesen Bedingungen zentral – für die Pflegenden, für die Gesundheitsorganisationen – für uns alle.

«Wenn Pflege Pflege braucht» – Coaching ist eine Investition in die Kultur einer Gesundheitsorganisation

Mit Coachings von existentialcare.ch unterstützen Sie Pflegende in Ihrer Organisation

  • im Umgang mit Belastungen
  • fördern ihre persönliche Stärkung und Resilienz
  • tragen aktiv bei zur Erhaltung der Freude am Beruf

Was kann Coaching leisten?

Coaching bewirkt beim Einzelnen Entlastung, Ermutigung und «Blick nach vorne», was in der Gesamtorganisation zu mehr Positivität und Entwicklungsorientierung führt im Umgang mit dem Leistungsauftrag (Landkarte der Pflege).

Krankenpflegerin

Es gibt Momente, da stecken Pflegende gedanklich und emotional fest

Mit unserem pragmatischen und niederschwelligen Coaching-Angebot begleiten wir Ihre Pflegenden darin, herausfordernde berufliche Situationen persönlich besser zu bewältigen und unterstützen sie dadurch in der Erhaltung ihres Wohlbefindens und ihrer Lebensqualität. Das ist besonders wichtig, wenn Gedanken nach Arbeitsschluss zu kreisen beginnen und es Pflegenden nicht gelingt abzuschalten.

Leistungsfähigkeit alleine genügt nicht – es braucht Leistungsfreude

Viele Pflegende tragen sich mit dem Gedanken, den Beruf zu verlassen, den sie damals aus Überzeugung und Freude gewählt haben. Ein Coaching zur rechten Zeit kann Stress und emotionale Belastung spürbar senken und die Zufriedenheit der Pflegenden erhöhen. Arbeitszufriedenheit wiederum führt zu einer Zunahme der Leistung und der Freude am Beruf. Letzteres nennen wir Leistungsfreude. Sie ist nicht nur ein Gewinn für den Einzelnen, sondern auch ein Mehrwert für den Betrieb als Ganzes (Landkarte der Pflege).

Unser Angebot

Für die Pflegenden

  • Es geht um Ihre persönliche Entlastung und Entwicklung
  • Ihr Coach nimmt sich Zeit für Sie und hat ein «offenes und unabhängiges Ohr»
  • Ihr Coaching ist nicht mit einem Leistungsauftrag verbunden. «Es geht für einmal nur um mich»
  • Coaching als Beitrag zur Erhaltung Ihrer persönlichen Gesundheit, Motivation, Leistungsfähigkeit und Freude am Beruf

Für Sie als Arbeitgeber*in

  • Sie setzen ein deutliches Zeichen für die Pflegenden und die Botschaft: «Wir wertschätzen unsere Pflege – die Pflege ist uns wert und wichtig, wir tragen unserer Pflege Sorge»
  • Investition in die Pflegenden, von der alle profitieren – auch die Patient*innen
  • Prävention von inneren Kündigungen oder Absichten eines Stellenwechsels
  • Aktiver Beitrag zur Erhöhung der Arbeitsplatz-Attraktivität Ihres Betriebes
  • Früherkennung von negativen Trends in Ihrem Betrieb durch eine systematische Rückmeldung mittels eines Kultur-Survey als Kompass mit Handlungsempfehlungen

Nicht besseres Ressourcen­management löst die Probleme, sondern die Menschen im Betrieb.

«Pflege für Pflege» in Kürze

Coaching ist erfahrbare und gelebte Wertschätzung

Für die Pflegenden

  • Freie Auswahl eines Coaches aus dem Coach-Pool von existentialcare.ch und selbständige Terminvereinbarung
  • 2 Coaching-Sitzungen im Abstand von ca. 2–3 Wochen
  • Sie können wählen wie Sie das Coaching durchführen wollen (online, telefonisch oder Präsenz beim Coach)
  • Festlegung von Coaching-Themen nach Ihren Bedürfnissen
  • Rückmeldung zur Zufriedenheit mit dem Coaching
  • Gelegenheit zur Rückmeldung von Verbesserungsvorschlägen zur Situation im Betrieb (anonym)

Für Sie als Arbeitgeber*in

  • Buchung von Coaching-Tickets für Ihre Pflegenden
  • Feedback und strukturierte Hinweise, was «die Pflegenden beschäftigt». Ganz im Ethos von Coaching werden keine Inhalte von einzelnen Personen weitergegeben, wohl aber summarisch betriebliche «Hotspots» und Entwicklungsfelder für Ihre Organisation
  • existentialcare.ch als Ansprechpartner während des ganzen Mandates
  • Wir begleiten Sie bei allen Prozess-Schritten mit Vorschlägen zur internen Kommunikation

Über uns

Patrik Honegger

Patrik Honegger

ist Leiter der Pflege und Mitglied der Institutsleitung im Institut für Notfallmedizin am Universitätsspital Zürich, Gründer und Geschäftsinhaber von exsitentialcare.ch GmbH, Dozent, Master of Advanced Studies in Adult and Professional Education, Certificate of Advanced Studies in Patientenzentrierte Führung Universitätskliniken, Dipl. Erwachsenenbildner, Dipl. Experte Notfallpflege NDS, Dipl. Rettungssanitäter, Dipl. Pflegefachmann.

Patrik Honegger ist in seiner Führungsfunktion von folgender Aus­sage tief geprägt, die fester Bestandteil seines tagtäglichen Tuns ist: «Man hat Arbeitskräfte gerufen, und es kommen Menschen» (Max Frisch, Vorwort zu «Siamo italiani», Zürich, 1965).

Associated Partners

Franziska Hildebrand Alberti

Franziska Hildebrand Alberti

Organisationsentwicklerin P&O,
Coach und Erwachsenenbildnerin lic. ès. sc. éducation, Evaluatorin, DAS Evaluation

Mein Credo

«Kleine Schritte ebenso wichtig nehmen wie grosse Veränderungen – darauf lege ich Wert in der Begleitung von Menschen und Organisationen.»

Website

Monika Obrist

Monika Obrist

MSc Organisationsentwicklung, NDS non profit management, Ausbildung in existencial Coaching und Leadership, Pflegefachfrau HF, Höfa Palliative Care, Verschiedene Funktionen als Geschäftsleiterin von kleinen und grossen Spitexorganisationen, Leiterin von überregionalen Projekten, Vorstandsmitglied und Geschäftsleiterin palliative zh+sh und Advance Care Planning, ACP Swiss

Mein Credo

«Du bist kein Tropfen im Ozean, Du bist ein gesamter Ozean in einem Tropfen» (Rumi)

Dorothee Bürgi, PhD

Dorothee Bürgi, PhD

Psychologin, Expertin Anästhesiepflege, Coach, Studien in Ethik und Kulturmanagement, Trainerin und Dozentin mit den Schwerpunkten Leadership, Coaching und Healthcare, Dorothee Bürgi Consulting GmbH Zürich

Mein Credo

Organisationen entwickeln sich, wenn sich die darin tätigen Menschen entwickeln – und umgekehrt. Deshalb ist das Wissen über das Wesen des Menschen für eine erfolgreiche Leadership-Praxis entscheidend.

Website

Andrea Ott Wabel

Andrea Ott Wabel

Eidg. dipl. Erwachsenenbildnerin, Pflegefachfrau FH, MAS in Adult & Professional Education, MAS in Palliative Care, CAS in Führung
Seit 30 Jahren im Gesundheitswesen tätig, seit 20 Jahren in führenden Positionen in der Praxis wie auch im Bildungsbereich.

Mein Credo

Unser Denken beeinflusst unser Leben zentral. Durch Denken die Verbindung von Erleben und Wissen zu ermöglichen und damit die eigene Entwicklung zu fördern erscheint mir essentiell.

Kuno Betschart

Kuno Betschart

Pflegefachmann FH, MAS in Managed Healthcare, Qualitäts- und Prozessmanager, Leiter Pflegedienst Medizinbereich Abdomen-Stoffwechsel am Universitätsspital Zürich, Vorstandsmitglied Swiss Nurse Leaders ZH/GL, Langjährige Fach- und Führungserfahrung in unterschiedlichen Institutionen des Gesundheitswesens, im NPO-Bereich und bei einem grossen Krankenversicherer.

Mein Credo

«Alles Schöpferische ist unvoraussehbar» (Karl Jaspers)

Unsere Coaches

Alle unsere Coaches sind unabhängige und erfahrene Expert*innen und verfügen über eine qualifizierte Ausbildung zur Durchführung von Coachings.

Sie kennen die Herausforderungen und Anliegen im Gesundheitswesen und begleiten Pflegende praxisnah und entwicklungsorientiert.

Coach
Coach

Sie wünschen weitere Informationen oder ein Gespräch?

Besten Dank für Ihr Interesse am Angebot «Pflege für Pflege».
Wir werden uns mit Ihnen in Verbindung setzen.

Ihre übermittelten Daten:
Name: {{ form.contact[0] }} {{ form.contact[1] }}
Institution: {{ form.title}}
E-Mail-Adresse: {{ form.email }}
Telefon: {{ form.phone }}
Ihre Nachricht: {{ form.comment}}